Unsere Künstler

Alexander Zimoglyadov, Flöte

Alexander Zimoglyadov

Alexander Zimoglyadov, Flöte

Seine musikalische Ausbildung hat Alexander Zimoglyadov in Moskau im Alter von sechs Jahren begonnen und in Zürich fortgesetzt. 2005 erwarb er das Konzertdiplom mit Auszeichnung und 2007 das Solistendiplom an der Zürcher Hochschule der Künste in der Flötenklasse von Prof. Philippe Racine. 2008 hat Alexander ein Weiterbildungsstudium für Piccolo bei Janek Rosset absolviert und 2010 das Musikpädagogische Masterstudium mit Auszeichnung abgeschlossen. Während seines Studiums wurde er Preisträger mehrerer Wettbewerbe.

 

Die Tätigkeit von Alexander Zimoglyadov umfasst regelmässige Auftritte als Solist, Orchestermusiker und Kammermusiker. Er unterrichtet an der Musikschule Konservatorium Zürich, wo er auch als Mitglied der Förderkommission tätig ist, und an der Musikschule der Stadt Zug. Er wird regelmässig als Jurymitglied beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb verpflichtet

Read more

Sandra Carina Meier, Klavier

Sandra Carina Meier

Sandra Carina Meier wurde in Zürich geboren. Im Alter von sechs Jahren erhielt sie den ersten Klavierunterricht, als fünfzehnjährige debütierte sie mit Orchester. 2001 begann ihre Ausbildung an der Musikhochschule Zürich-Winterthur (neu ZHdK) bei Hans-Jürg Strub und Gitti Pirner. Nach dem Lehrdiplom (2006) studierte sie bei Ulrich Koella Klavierkammermusik und erlangte 2008 das Konzertdiplom. Zur Fortsetzung ihrer Ausbildung wechselte sie an die Musikhochschule Genf (hem); dort studierte sie Klavierbegleitung bei Jean-Jacques Balet und schloss 2011 mit einem Master ab. Für ihre Leistungen im Bereich Liedgestaltung erhielt sie 2010 ein Stipendium der «Richard Wagner Stiftung Bayreuth.»

 

Sandra Carina Meier ist Korrepetitorin und Klavierlehrerin an «Musikschule Konservatorium Zürich.» Ausserdem tritt sie in diversen Formationen mit Musik unterschiedlicher Stile öffentlich auf, unter anderem in den Konzertreihen «Konzert-Kollegium Rüti» und «Musiksommer am Zürichsee.» Beim letztjährigen Abschlusskonzert des Musiksommers spielte sie Mozarts Klavierkonzert d-moll mit der Camerata Schweiz unter der Leitung von Giovanni Bria. Im Duo mit dem Flötisten Alexander Zimoglyadov gibt sie regelmässig Kammermusikkonzerte.

Read more

Gintaras Januševičius, Concert Pianist

Gintaras Januševičius

Gintaras Januševičius erlangte internationale Anerkennung, nachdem er im Mai 2004 als jüngster Teilnehmer des renommierten Montrealer Musikwettbewerb die Endrunde erreichte. Seine Interpretation von Rachmaninows Études-Tableaux Op. 39 wurde von berühmten Pianisten, wie u.a. Jean-Philippe Collard, Michel Dalberto und Benedetto Lupo in der Öffentlichkeit gepriesen. Christophe Huss von «Classics Today» schrieb: «Gintaras Januševičius gleitet wie ein Albatros. Sein Spiel bei den Halbfinal- und Finalrunden war für mich wie eine ausserordentliche Offenbarung; es fiel aus dem Kontext des Wettbewerbes völlig raus ... da es weder rangierbar, noch quantifizierbar war.

Alle Augen folgten Januševičius nach der Halbfinalrunde, wo er einen Eindruck eines Gespensts aus einem anderen Ort liess, vor allem wegen seiner Interpretationen von Rachmaninows Études-Tableaux Opus 39. .. Wir beobachteten, wie er die Rhythmen aufschüttelte, immer vorwärts, gerade wie eine Nadel, mit der Natürlichkeit eines Meisters und Vitalität eines jungen Mannes.»
Januševičius war Preisträger und Finalist bei 15 Wettbewerben in der ganzen Welt und trat mit über 40 Orchestern auf. Seit 2013 ist er weltweit durch seine
thematischen Gesprächskonzerte bekannt, wo er Musik mit Geschichte, Literatur und Theater in einer spannenden Mischung verbindet. Er ist ein regelmässiger
Gast bei Festivals von internationalem Renommee, wie dem Chopin Festival in Duszniki-Zdroj, dem Mozartfest Würzburg, dem Festival Besancon, den Dresdner Musikfestspielen und vielen weiteren. Neulich tourte er erfolgreich durch mehrere Städte in Deutschland und Litauen, sowie in New York, Washington, Rio de Janeiro, London, Paris, Moskau, Madrid, Rom, Wien, Barcelo

Read more

Yoshiko Masaki, Organistin

Yoshiko Masaki

Die in Osaka (Japan) geborene Organistin Yoshiko Masaki begann bereits im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen. Später studierte sie an der Kobe Universität für Frauen (Kobe Jogakuin), wo sie den Bachelor im Fach Orgel abschloss. Weiter besuchte sie Privatunterricht bei Zsigmond Szathmàry und belegte verschiedene Kursen.

2002 wurde sie in die Konzertklasse von Guy Bovet an der Musik Akademie Basel aufgenommen, an welcher sie im Juni 2006 mit dem Konzertdiplom abschloss. Ihre Abschlussprüfung wurde vom Radio SRF2 gesendet.

 

Yoshiko Masaki gibt regelmässig Konzerte sowohl als Solistin wie auch als Kammermusikerin in der Schweiz, ganz Europa und Japan. Auch war sie bereits Organistin in mehreren Kirchgemeinden in der Schweiz, Deutschland und Japan.

 

Seit 2008 ist sie Hauptorganistin an der reformierten Kirche Uetikon am See und seit 2015 Nebenorganistin in Hinwil. Im Frühling 2014 gab sie ihre erste CD "Bach in Brazil" mit dem Schweizer Marimbaphonisten Manuel Leuenberger heraus. 

Read more

Nataliya Helu, Sopran

Nataliya Helu, Lyrischer Sopran

Nataliya wurde 1992 in Moskau geboren und ist lyrische Sopranistin. Sie hat bereits mehrere internationale Wettbewerbe in Russland und Italien gewonnen. Im Jahr 2013 trat Nataliya auf bedeutenden Bühnen wie der «Helikon-Oper» und dem «Piccolo-Theater» in Moskau und in vielen anderen renommierten Sälen auf. Weitere Aufführungsländer sind Frankreich, Italien, Rumänien und Deutschland. Nataliyas Repertoire ist reich an russischer, französischer, deutscher, italienischer, tschechischer und englischer Musik mit Komponisten wie Donizetti, Dvorak, Glinka, Gounod, Grétry, Haendel, Meyerbeer, Mozart, Paisiello, Pergolesi, Rimsky-Korsakov, Rossini, Smetana, Tschaikowski und Jantschenko.

Neben ihrer Tätigkeit als lyrische Sängerin ist Nataliya auch Chorleiterin und hat am Khimki College of Art (Moskau) mit «Excellence» abgeschlossen. Aber auch als Komponistin ist sie tätig und ihre Kompositionen werden von Chören mit jungen Moskauer Musikern gesungen. Nataliya studierte Musikpädagogik an der Staatlichen Universität, Moskau. Von 2014 bis 2017 unterrichtete sie lyrischen Gesang an diversen Musikschulen in Moskau. Zu Beginn des Schuljahres 2017 trat sie dem Musikzentrum Aix-en-Provence bei und wohnt seither in dieser Stadt.

Ana Silvestru

Ana Silvestru, Klavier

Ana Silvestru, geboren und aufgewachsen in Bukarest, begann mit sechs Jahren an der «George Enescu» Musikschule Klavier zu spielen. Sie studierte ab 2001 an der Universität für Musik in Bukarest und schloss mit höchster Auszeichnung ab. An der ZHdK, ab 2008 in der Meisterklasse von Konstantin Scherbakov, erhielt sie das Konzertdiplom in 2010 mit Auszeichnung und 2012 das Solistendiplom.

Als Gewinnerin diverser Klavierwettbewerbe tritt Ana Silvestru in verschiedenen Ländern der Welt auf, mit Engagements in renommierten Konzertsälen wie der Tonhalle Zürich, St. Martin in the Fields London, etc. Konzerttourneen führten sie nach Frankreich, Spanien, Niederlande, Österreich, Deutschland, Israel und Japan, sowie zu Festivals wie Archipel, Schubertiade Zürich, etc.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben