Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

November 2018

Liedervortrag Franz Schubert«Eine Strasse muss ich gehen, die noch keiner ging zurück» Franz Schuberts Liederzyklus «Winterreise»

9. November 2018 @ 19:30 - 21:00
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

Freitag, 9. November 2018 Liedervortrag Franz Schubert Es spielen für Sie: Ana Silvestru, Piano Tamás Henter, Tenor «Eine Strasse muss ich gehen, die noch keiner ging zurück» Franz Schuberts Liederzyklus «Winterreise» Das im Deutsch-Verzeichnis unter der Nummer 911 geführte Werk entstand 1827, ein Jahr vor dem Tod des Komponisten, der nur 31 Jahre alt wurde. Der vollständige Originaltitel des Werkes lautet: «Winterreise. Ein Cyclus von Liedern von Wilhelm Müller. Für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte komponiert von Franz Schubert. Op.…

Mehr erfahren »

Zum 100. Todestag von Claude Debussy (1862 – 1918)

25. November 2018 @ 12:00 - 13:30
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

https://benatzky.ch/wp-content/uploads/2018/11/Plakat-A4-25.-Nov.-018-5.pdf

Mehr erfahren »

Januar 2019

Violin-Sonaten KV 304, KV 376, KV 454, von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

13. Januar 2019 @ 12:00 - 14:00
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

Sonntag, 13. Januar 2019 – Matinée Aufführung im Salon Benatzky 12:00 Uhr Violin-Sonaten KV 304, KV 376, KV 454 von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Eintritt frei, Kollekte Konzertstuhlung OHNE Platzreservation, Salontische MIT Platzreservation 055 251 55 55 info@benatzky.ch Es spielen für Sie: Lora Evelin Vakova Piano und Stefan Tarara Violine Zum Programm vom Sonntag, 13. Januar 2019, in Rüti Violin-Sonaten KV 304, KV 376, KV 454, von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Am 6. Oktober 1777 schrieb Mozart aus München an…

Mehr erfahren »

Februar 2019

„Musig à la carte“ – Matinée

3. Februar 2019 @ 12:00 - 14:00
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

«Musig à la carte» Das «Duo 2erlei» hat für Sie ein musikalisches Menü kreiert und wird zwischen den kulinarischen Gängen für allerlei Gesprächsstoff sorgen. Simone Baumann, Piano, Gesang und Stefanie Hess, Klavier, Kontrabass – bekannt aus Folkband «Musique en route» und «Silberbüx» 2erlei-Menüs Musikalisches Menü für‘s Ohr – freiwillige Kollekte Gourmet-Menü für’s Bäuchle – Fr. 20.– *** Seien Sie ein Stück vom Kuchen und wir sorgen für den Rest ***

Mehr erfahren »

März 2019

Klaviertrio von Felix Mendelssohn Bartholdy

22. März 2019 @ 19:30 - 21:30
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte

Flyer Klaviertrio Felix Mendelssohn

Mehr erfahren »

September 2019

Klavier Recital – Sonntagsmatinée 1. September 2019

1. September 2019 @ 12:00 - 13:30

     Flyer PDF: Klavier Recital - Sonntagsmatinée 1. September 2019    

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Fête für Dani Fueter-Sonntagsmatinée

6. Oktober 2019 @ 12:00 - 14:00
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

Flyer PDF: Fête für Dani Fueter-Sonntagsmatinée  

Mehr erfahren »

November 2019

Programm November + Dezember 2019

1. November 2019 @ 08:00 - 31. Dezember 2019 @ 17:00

Salon Benatzky Programm Okt. - Dez. 2019

Mehr erfahren »

Mahle. Mühle, mahle! Vom schauerlich-heiteren Weltuntergang, mit Volker Ranisch

3. November 2019 @ 12:00 - 14:00
Eintritt frei, Kollekte

Volker Ranisch 3. Nov. 2019

Mehr erfahren »

Januar 2020

Blumenlieder von Robert Stolz (1880-1975)

25. Januar 2020 @ 19:30 - 21:00
Salon Benatzky, Werkstrasse 43a
Rüti, Zürich 8630 Schweiz
+ Google Karte
Eintritt frei, Kollekte

Flyer - Blumenlieder von Robert Stolz Zum Thema BLUMENLIEDER: Als Neunzigjähriger bezeichnet der weltweit gefeierte „Operettenkönig“ Robert Stolz zwei seiner Kompositionen aus den Zwanzigerjahren als Werke, die ihm „am Herze liegen“. Der Liederzyklus „Blumenlieder“, nach Gedichten seines Freundes Bruno Hardt-Warden erscheint 1928 bewusst mit der Opuszahl 500. Die Lieder sind zumeist kleine Dramolette, die gefühlsbetont oder mit Ironie menschliches Verhalten beschreiben. Sie charakterisieren die verschiedensten Blumensorten musikalisch, wie poetisch in einer feinfühligen Art. Stolz war auch Weggefährte unseres Salon-Namensgebers, Ralph…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben